Labrador Welpen - Video News

Loading...

Verwandte Produkte zum Thema Labrador

21. Februar 2012

Der junge Labrador: BVG-Hundetraining in Spandau

BVG-Hundetraining in Spandau:

Sicher mit Bus und Bahn

Conner hat Angst. Die Rute zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt, kuschelt er sich an das Bein von Frauchen und zittert. So eine U-Bahn-Fahrt kann schon ganz schön beängstigend sein. „Lasst die Leine locker“, kommt die Anweisung, „dann ist auch der Hund locker“.
Damit ihre Hunde in Zukunft weder Angst noch Aggression in öffentlichen Verkehrsmitteln zeigen, sind die sechs Teilnehmer mit ihren Hunden heute zum BVG-Training unterwegs. Der Polizei Sport Verein (P.S.V.) Abteilung Hundesport bietet diese Trainings regelmäßig an. Die erst Vorsitzende Irene Biederbeck, eine lizensierte Hundetrainerin, und die beiden Vereinsmitglieder Pascal Ferro und Sabine Matzke sind zwar keine Polizisten – das ist hier auch keine Voraussetzung – aber Hundeprofis. Routiniert begleiten sie die Hundebesitzer in der U-Bahn von Ruhleben bis zum Zoologischen Garten und wieder zurück.
Die erste Herausforderung: der Maulkorb. Der ist für alle Hunde in Bus und Bahn des Berliner Verkehrs Verbundes Pflicht. Auch wenn das offenbar nicht jedem klar ist. Mehrere Passanten sprechen die Gruppe auf die Maulkörbe an. Manche zeigen offen ihre Angst, nach dem Motto: der Hund hat einen Maulkorb, also ist er gefährlich. Gefährlich kann tatsächlich der Maulkorb werden: im Winter sind die Schlaufen, die Momentan als Maulkorb in Mode sind, noch in Ordnung, im Sommer allerdings, kann der Hund seine Temperatur nicht regulieren, da er seine Fänge nicht öffnen kann. Hier sei ein Maulkorb aus Metall sicherer, klärt mich Irene Biederbeck auf. Außerdem könne der Hund im Ernstfall mit einem Maulkorb aus Metall stoßen – was auch bei der Polizei genutzt werde – dadurch fühle er sich sicherer.
Alles zu diesem Thema ansehen »

Mein-Spandau.info

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alles rund um den Hund