Labrador Welpen - Video News

Loading...

Verwandte Produkte zum Thema Labrador

14. Mai 2015

Wer oder Was bestimmt den Wert eines Hundes?

“Sehr geehrter Damen und Herren, ich weiß nicht, ob Sie mitbekommen haben, was z.Zt in Rumänien für eine Hexenjagd geschieht - wenn auch 'nur' an Hunden." 

Hundemord

Straßenhunde in Rumänien - Bürger und Bürgermeister wollen sie weghaben, Hundefänger holen sie weg, wollen sie aber nicht wirklich weghaben. Geschäfte machen mit ihnen kann man nämlich nur, wenn sie existieren. Tierschutzvereine stören das Geschäft, deshalb legt man ihnen Steine in den Weg. Man nimmt ihnen Betreuungsverträge für städtische Tierheime weg, hält sie mit Versprechungen hin, zündet Ställe an, schneidet Zwinger auf, erschießt oder vergiftet die Hunde. Man erschwert die Ausfuhr nach Deutschland (zur Zeit in vielen Gegenden die einzige Überlebenschance für einen Hund) mit windigen nicht EU-konformen Auflagen, die den Behörden viel Geld bringen und nichts nutzen. Man will riesige Lager errichten, die Tiere aber nicht füttern und nicht tierärztlich versorgen.

Wer oder Was bestimmt den Wert eines Hundes? 

Hunde sind treue Begleiter des Menschen, jedoch keine kleinen Menschen. Hunde denken nicht wie wir, handeln anders und sehen die Welt und den Menschen anders als wir es tun. Wir bekommen das Ergebnis präsentiert, je nachdem wie wir sie behandeln.

Wir müssen Hunde respektieren und als treuen Begleiter sehen, dafür gibt es eine Fülle an Beispielen. Blindenhunde, Rettungshunde oder Schäferhunde, die täglich ihre Aufgabe erfüllen und den Schäfer unterstützen. Polizeihunde, die ihren Dienst tun um Menschen zu helfen oder Wachpersonal, die mit einem Wachhund ihren Dienst tun. Hunde bewachen Anwesen vor Einbrechern, beschützen Kinder und jeden der ihren Schutz braucht.

Menschen in Ländern wie Rumänien und Spanien müssen erkennen, wie wertvoll Hunde sein können, was Hunde für ein wunderbares Wesen haben. Auch Straßenhunde und streunende Hunde haben ein Recht auf ein gutes Leben, wie es Menschen täglich in Tierheimen umsetzen.

Leider gibt es auch eine andere Seite der Medaille: " In einem Interview mit einem deutschen Tierschützer, das in der »Stuttgarter Zeitung« erschien, hieß es, dass die Tiere »in sogenannten EU-Tierheimen, die von der Europäischen Union gefördert werden«, landen, wo sie dann nicht, wie vom Gesetz vorgesehen, »fach- und sachgemäß eingeschläfert«, sondern »mit Eisenstangen erschlagen oder mit Formalinspritzen ins Herz getötet« werden. "

Die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten berichteten bereits vor einem Jahr, wie der Autor Henryk Broder, versucht hat zu erfahren, wie viel Geld die EU für die Tötung streunender Hunde in Rumänien bereitstellt. Die Briefwechsel mit verschiedenen Instanzen sind Dokumente des bürokratischen Wahnsinns. Wären sie nicht echt, müsste man an Kafkas Reinkarnation glauben. Am Ende will Broder nur noch Chappi Vollkostbrocken mit Truthahn essen. (Quelle: DWN)

Haben Sie gewusst dass es sich mit einem Hund an ihrer Seite länger leben lässt? Ja, Hunde verschaffen ihrem Herrchen/Frauchen bis zu 22 Prozent mehr Lebenserwartung! Nur bedenken wir, dass Hunde auch eine Psyche und Seele haben, also genau so leiden wie wir Menschen.

Was glauben Sie, ist es für ein schönes Gefühl für ältere Menschen die einsam sind, wenn ihr Hund seine Schnauze auf ihren Schoss legt und zeigt, ich bin für dich da. Es geht sogar noch weiter, denn Hunde spüren, wenn es uns nicht gut geht. Sie spenden uns Trost, lenken uns ab und helfen auf ihre Art. Ja, ich habe es selbst erlebt wie mein Jack Russell die pflegebedürftige Oma meines Bekannten zum Sprechen brachte - hier!

Es erschüttert und es ist sehr schmerzhaft für mich, wenn ich sehe, wie Menschen mit Hunden/Tieren umgehen, sie misshandeln und töten. Hunde werden einfach in den Bergen ausgesetzt, angebunden ihrem Schicksal überlassen und oft kommt jede Hilfe zu spät.

Eine Schattenseite vom Urlaubsland "Spanien" ist der brutale Umgang mit Tieren, vor allem mit den Hunden. Hunde müssen von Händlern freigekauft werden, um sie vor dem sicheren Tod zu retten.

Es ist bekannt das Spanien blutrünstige Spiele liebt, siehe die Stierkämpfe, nur wenn man diese Bilder sieht, bedarf es keiner Worte, aber "Achtung - Schockierende Bilder: hier

Manche fragen sich, ja was kann ich schon dagegen tun? Als Erstes nicht mehr wegsehen und sagen Sie dazu "Nein", denn wenn diesen Schritt immer mehr Menschen machen, kann und wird es besser werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten etwas zu tun, hier eine Rettungsaktion eines ausgesetzten Hundes:

Wenn auch Sie ein Herz für notleidende Tiere haben und diese Aktion unterstützen möchten, dann nehmen Sie sich doch die Zeit und verlinken auf Ihrer Homepage den Link zu mein Hund und ich! 


Linkverweise:

HEXENJAGD AUF RUMÄNISCHE STRASSENHUNDE! Wie der kleine Ionut nun tatschlich ums Leben kam, weiß man nicht. In den rumänischen Medien und sozialen Netzwerken gibt es viele Theorien, auch, dass es möglicherweise gar keine Hunde waren, die den Jungen getötet haben. hier weiter

Massentötung von Hunden in Rumänien um von Kindesmord und Pädophilie abzulenken? Allem Anschein nach wird die Öffentlichkeit systematisch irre geführt. Eine rumänische Zeitung berichtet, dass wahrscheinlich das Kind nicht von Hunden getötet wurde, sondern zuvor von Menschen mißhandelt und ermordet und dann Hunden vorgeschmissen wurde. Im Verdacht steht auch ein großer Ring von Pädophilen! hier weiter

Jack Russell bringt kranke Oma zum sprechen - Die Oma eines Bekannten ist 85 Jahre, nur leider muss sie nach einem Schlaganfall das Bett hüten und kann nicht mehr verständlich sprechen. "Oma, schau her, das ist mein Hund, Charly!"Oma, öffnete ihre Augen sehr weit, ein Lächeln in ihrem Gesicht und dann passierte es, ja Oma sagte plötzlich. “Mein Gott ist der Süß!” Und ich konnte ihre Freude wirklich spüren! Willst ihn mal streicheln? "Ja, gerne" – kam über ihre Lippen! hier weiter

Die einzigartige Intelligenz der Hunde - Hunde besitzen eine ungewöhnliche Intelligenz und lösen schwierigste Aufgaben. Auf ganz verblüffende Weise passen sie ihr Verhalten an das des Menschen an. Was Wissenschaftler inzwischen über den besten Freund des Menschen herausgefunden haben lesen Sie hier.

Was Hunde wirklich brauchen - Wenn wir den Hund als Hund annehmen und auf einer gemeinsamen Ebene kommunizieren, fühlt sich der Hund sicher. Dann erleben wir echte Gemeinsamkeit, sind ein echtes Team! José Arce verrät, wie wir Hunden das geben, was sie wirklich brauchen. hier weiter

25. Juni 2014

Lara, mein Labrador-Welpe

Lara ist meine Labrador-Hündin. Sie ist am 18. Oktober 2013 bei mir eingezogen.
Lara ist heute (20.10.13) genau 57 Tage alt, wiegt 4,1 kg, ist ca. 40 cm lang (von der Nasenspitze bis zum Schwänzchen) und etwa 20 cm hoch.

Labrador Welpenerzihung: Die Geheimnisse erfolgreicher Welpenerziehung

Welpenerziehung kann so einfach sein. Wie Sie Ihren Welpen zu dem Hund erziehen, von dem Sie immer geträumt haben. Erfahren Sie die 5 wichtigsten Tricks, wie Sie Ihren Welpen ruck-zuck stubenrein bekommen. 

Aber nicht nur das. Eine ausgebildete Hundetrainerin und zertifizierte Tierverhaltenstherapeutin mit jahrzehnterlanger Erfahrung und eigener Hundeschule verrät ihre hundertfach bewährten Methoden zur erfolgreichen Welpenerziehung.

Labrador Welpenerziehung aktuell

Ein neues Familiemitglied? Ein Welpe sollte schon ab den 1. Tage mit der Erziehung begonnen werden, damit Regel schnell erlernt werden und unerwünschtes Verhalten unterbunden wird. Dieses Video zeigt Ihnen, wie ein Welpe spielerisch die wichtigste Elemente lernt.


Mein Labrador -Sunny- 8-14 Wochen - YouTube

Als wir unseren Sunny gesucht bzw. später auf ihn gewartet haben, saßen wir fast jeden Tag vom PC und haben auf YouTube nach Videos von Labrador Retrievern gesucht. Dies ist der Grund warum wir die Videos von Sunny hochladen.

Wir möchten den zukünftigen Labifans die Wartezeit verkürzen und die Vorfreude auf Ihren neuen Freund steigern. Selbstverständlich sind die Videos auch für alle Hundefreunde und um die Rasse Labrador Retriever von der schönsten Seite zu zeigen. Ich hoffe, dass es uns gelingt und die Clips unterhaltsam sind.

Labrador Retriever: Informationen zur Rasse

Der Name "Labrador Retriever" täuscht eine falsche Herkunft vor - er stammt eigentlich aus Neufundland. Der Namensteil "Retriever" deutet allerdings auf seinen tatsächlich bevorzugten Einsatz bei der Jagd hin. 

Er ist ausgesprochen geduldig und liebt die Bewegung im Wasser wie auch das Apportieren. Selbst im Winter macht ihm Nässe nichts aus, weil er so ein gut isolierendes Fell besitzt.
Für das Apportieren von Federwild an Land oder im Wasser ist er deshalb ideal. Als sehr intelligenter, ursprünglich als Arbeitstier gezüchteter Hund braucht er viel körperliche und geistige Auslastung.

Für Wachhund-Aufgaben eignet er sich allerdings nicht. Sein anhängliches und liebes bedürftiges Wesen machen ihn dafür zu einem idealen, leicht zu führenden Familienhund.

 

Lustiges Video - der sprechende Hund!

Gibt's zwar schon in verschiedenen Sprachen, owa in koana is a so guad wia auf boarisch

Alles rund um den Hund